Motivationsschub

Fällt es euch öfters schwer, sich fürs Laufen zu motivieren?
Dann setzt euch konkrete Ziele. Dabei solltet ihr folgende vier Gesichtspunkte unbedingt berücksichtigen:

1. Das Ziel genau definieren
2. Das Ziel sollte realistisch erreichbar sein
3. Das Ziel sollte eine Herausforderung darstellen
4. Setzen Sie eine Belohnung fest

Ein Beispiel: Nehmt euch vor, in einem halben Jahr ein bestimmtes 10-km-Rennen in einer durchaus anspruchsvollen, aber realistischen Zeit zu schaffen.

Der Vorteil: Die Belohnung wird nicht nur eine verbesserte Fitness sein. Ziele setzen und sie erreichen ist eine der besten Motivationen, die es gibt. Zusätzlich könnt ihr natürlich auch mit einer für erreichte Ziele fest ausgemachten Belohnung nachhelfen, z.B. ein schönes Abendessen oder ein Paar neue Laufschuhe.